Enough is Enough!

Jeden zweiten bis dritten Tag wird in Deutschland ein Femizid begangen. Gewalt gegen Frauen* und Mädchen* ist eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen der Welt. Weltweit erlebt jede dritte Frau* in ihrem Leben körperliche und sexualisierte Gewalt. Geschlechtsspezifische Gewalt ist allgegenwärtig und so alltäglich, dass sie oftmals nicht als solche erkannt und benannt wird. Sie reicht von digitaler Gewalt, über ökonomische und psychische zu sexualisierter und physischer Gewalt. In Kriegen, Konflikten und Katastrophen potenziert sich die männliche Gewalt an Frauen* und Mädchen*. Gewalt an Frauen* ist strukturell verankert. Sie wird dort sichtbar, wo die körperliche Selbstbestimmung von Schwangeren durch die Paragrafen 218ff. im deutschen Strafrecht systematische eingeschränkt wird. Und sie wird durch ein Sozial- und Steuerrecht gefördert, das Alleinerziehende benachteiligt. Wir bedanken uns bei der feministischen Aktion Flensburg, die heute mit einer einstündigen Mahnwache ein wichtiges Zeichen für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen* gesetzt haben!