Rede von Petra Pau – Aktuelle Stunde Bundestag

Heute gab es eine hitzige Debatte im Deutschen Bundestag. Die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD hatten eine aktuelle Stunde anberaumt zu den Ereignissen am Mittwoch im Reichstagsgebäude. Drei AfD-Abgeordnete hatten rechte Influencer:innen in das Parlamentsgebäude geschleust, die mehrere Abgeordnete und Mitarbeiter:innen bedrängten und beleidigten. Dabei scheuten sie sich auch nicht davor, sich unerlaubten Zugang zu Abgeordnetenbüros zu verschaffen. Für die Linksfraktion im Bundestag sprach die Vizepräsidentin des Bundestages, Petra Pau. Sie zog Parallelen zu 1928 und der Ansage der NSDAP seinerseits: „Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale, wir kommen als Feinde, wie der Wolf in die Schafsherde einbricht, so kommen wir.“ Vertreter:innen der AfD hätten genau diese Drohung sowohl im Wortlaut als auch im Agieren aufgenommen, so Pau. Diese Vertreter:innen sähen sich selbst als Nachfolge dieser faschistischen Partei und das sei erhellend und verheerend, fuhr Petra Pau fort. Es sei folglich logisch für etliche Abgeordnete der AfD, dass sie andere Personen in den Reichstag holten, um andere Menschen und Parlamentarier:innen zu bedrängen und bedrohen. Die gesamte Rede von Petra Pau im Beitrag. Kein Fußbreit den Faschist:innen.