Dan­ke heißt: Mehr Gehalt!

500 Euro mehr Grundgehalt in der Pflege! Unterzeichne den Aufruf.

Jede und jeder von uns kann pfle­ge­be­dürf­tig wer­den, auch, aber nicht nur durch das Coro­na-Virus. Aber es gibt viel zu weni­ge Pfle­ge­kräf­te. Und was ist, wenn denen die Kraft ausgeht?

Des­halb: Kämp­fen wir gemein­sam für eine bes­se­re Pfle­ge, um den Pfle­ge­not­stand zu stoppen.

Ent­schlos­sen und soli­da­risch gegen den Pflegenotstand!

Spä­tes­tens seit Coro­na wis­sen es alle: In der Pfle­ge in Deutsch­land herrscht Not­stand. In den Kran­ken­häu­sern sind Sta­tio­nen unter­be­setzt. Seit Jah­ren. Wenn die Arbeits­be­las­tung steigt, steigt auch das Risi­ko im Kran­ken­haus zu ster­ben: Etwa 15 000 Men­schen ster­ben in einem „nor­ma­len“ Jahr in Deutsch­land an Kran­ken­haus­in­fek­tio­nen. Die Hälf­te könn­te durch bes­se­re Hygie­ne ver­hin­dert wer­den. Im All­tag auf Sta­ti­on reicht die Zeit nicht ein­mal für die Des­in­fek­ti­on der Hän­de. Pfle­ge­kräf­te hal­ten den Stress nicht mehr aus und wer­den krank oder ver­las­sen den Beruf. Plötz­lich wer­den Fra­gen gestellt, die vie­le Men­schen bis ins Mark tref­fen: Wer bekommt ein Beatmungs­ge­rät? Kann ich mei­ne Krebs-Ope­ra­ti­on durch­füh­ren las­sen oder wird das Kran­ken­haus mit Coro­na aus­ge­las­tet sein? Wie sicher sind mei­ne Ange­hö­ri­gen? Wie sicher bin ich selbst im Pfle­ge­heim? Wer­den die Pfle­ge­kräf­te abge­zo­gen und im Kran­ken­haus ein­ge­setzt werden?

In der Coro­na-Kri­se sind die vie­len Ris­se und Män­gel des Gesund­heits­sys­tems und in der Pfle­ge offen­sicht­lich gewor­den. Jah­re­lang wur­den die Kran­ken­häu­ser auf Markt und Pro­fit zuge­schnit­ten, es muss­te sich „rech­nen“: Die Bet­ten und Sta­tio­nen müs­sen immer (fast) aus­ge­las­tet sein. Wenn der Bedarf dann steigt wie jetzt mit Coro­na, gibt es kei­ne Reser­ven. Das ist schlech­te Pla­nung und schlech­te Poli­tik, die Tau­sen­de Men­schen das Leben kos­ten kann. 

Der Pfle­ge­not­stand ist lebens­ge­fähr­lich – für die Beschäf­tig­ten und für Pati­en­tin­nen und Patienten!

Hier gehts zum unterzeichen!