DIE LINKE Flensburg solidarisiert sich mit den Reinigungskräften an der Universität Flensburg

Für den am Mittwoch den 25.09. geplanten Warnstreik in der Gebäudereinigung sind auch in Flensburg Aktionen geplant. An der Universität wird es eine von der IG-Bau organisierte Veranstaltung geben.
Der Kreisvorstand der Partei DIE LINKE erklärt hierzu, dass die Beschäftigten in der Gebäudereinigung unsere uneingeschränkte Solidarität für ihre Forderungen haben. Es ist ein Skandal, dass die Arbeitsbedingungen bei den Reinigungskräften deutlich schlechter werden sollen und zudem die Zuschläge und Zusatzleistungen z.T. komplett eingestampft werden. Zudem sollen die Urlaubstage erheblich gekürzt werden. Dies gleicht einem Kahlschlag, den die Partei DIE LINKE strikt ablehnt. DIE LINKE steht an der Seite der Beschäftigten um gemeinsam zu kämpfen!

Als Partei der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist es selbstverständlich für DIE LINKE, dass die Partei am Mittwoch an der Seite der Beschäftigten steht und mit ihnen für faire und gerechte Arbeitsbedingungen kämpft. “Als Student spreche ich selbst aus Erfahrung, wenn ich sage, dass die Reinigungskräfte für uns „unsichtbar“ sind und doch einen unverzichtbaren Beitrag zur Atmosphäre an der Universität leisten. Auch als Studierendenschaft können und sollten wir nicht tatenlos zugucken, wenn diese Berufsgruppe in den Arbeitskampf zieht – daher rufe ich meine Kommilitonen zu einer zahlreichen Beteiligung auf.“ erklärt hierzu Luca Grimminger – Kreisvorsitzender der LINKEN in Flensburg.

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen