Huch, was pas­siert denn da in Dänemark?

Mittwoch, 28.04.2021 um 19:00 Uhr
Tag: Mitt­woch, 28.04.2021Ort: Face­book Live und YouTube
Uhr­zeit: 19:00 Uhr

Huch, was pas­siert denn da in Dänemark?

Online­ver­an­stal­tung zur aktu­el­len asyl- und migra­ti­ons­po­li­ti­schen Lage in unse­rem Nachbarland.Viele Men­schen in der Grenz­re­gi­on haben enge emo­tio­na­le Bin­dun­gen zu Däne­mark. Sei es, weil sie regel­mä­ßig Urlaub dort machen, fami­liä­re oder beruf­li­che Bezie­hun­gen pfle­gen oder sogar selbst der däni­schen Min­der­heit ange­hö­ren. Mit Däne­mark ver­bin­den vie­le von uns nicht nur, das klei­ne, freund­li­che Land mit den glück­li­chen Men­schen, son­dern vor allem eine Kul­tur, die nicht nur von Hyg­ge, son­dern auch von Frei­geist und Augen­hö­he geprägt und in vie­ler­lei Hin­sicht ein Vor­bild ist.Doch seit eini­gen Jah­ren wird das posi­ti­ve Bild getrübt – von Grenz­kon­trol­len und Schwein­zäu­nen, Ghet­to­ge­set­zen und men­schen­un­wür­di­gen Zustän­den in Abschie­be­zen­tren. Und nun hat Däne­mark auch noch als ers­tes Land der EU ange­kün­digt, Men­schen in den Fol­ter­staat Syri­en abschie­ben zu wol­len. Wäh­rend rechts­po­pu­lis­ti­sche Krei­se in Deutsch­land die däni­sche Poli­tik loben, wun­dern sich vie­le von uns, wie die aktu­el­le asyl­po­li­ti­sche Ent­wick­lung dazu passt, dass Däne­mark seit 2019 sozi­al­de­mo­kra­tisch regiert wird.

Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in das poli­ti­sche Sys­tem Däne­marks, dis­ku­tie­ren wir die poli­ti­sche Ent­wick­lung im Bereich der Asyl- und Migra­ti­ons­po­li­tik und hören, wie Men­schen die Ent­wick­lung in Däne­mark erle­ben. Wir wol­len auch der Fra­ge nach­ge­hen, wel­che Par­al­le­len es zur Situa­ti­on in Deutsch­land gibt und wel­che Leh­ren wir dar­aus zie­hen können?Niels Roh­le­der ist Pres­se- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­ra­ter bei der Orga­ni­sa­ti­on DIGNITY, die sich welt­weit gegen Fol­ter und Gewalt ein­setzt und auch trau­ma­ti­sier­ten Geflüch­te­ten in Däne­mark zur Sei­te steht. Davor ist Roh­le­der migra­ti­ons­po­li­ti­scher Refe­rent der Enheds­lis­te im däni­schen Par­la­ment gewesen.Vibeke Syp­p­li Enrum sitz für die Enheds­lis­te im Regi­ons­rat Syd­dä­ne­mark. Syp­p­li Enrum lebt auf Fynen, ist Sozio­lo­gin und Dozen­tin am Uni­ver­si­ty Col­le­ge Lillebaelt.Johanna Precht ist Kan­di­da­tin der Enheds­lis­te für den Stadt­rat in Son­der­burg. Precht kommt aus dem Rhein­land, lebt und arbei­tet aber seit vie­len Jah­ren als Leh­re­rin in Däne­mark und besitzt seit 2017 die däni­sche Staatsbürgerschaft.Katrine Hoop ist desi­gnier­te Direkt­kan­di­da­tin der LINKEN für die Bun­des­tags­wahl im Wahl­kreis 1. Hoop lebt in Flens­burg, gehört der däni­schen Min­der­heit an und enga­giert sich seit vie­len Jah­ren in der soli­da­ri­schen Arbeit mit geflüch­te­ten Menschen.