Rats­frak­ti­on

Bei der Kommunalwahl erzielte DIE LINKE 7,48% und ist mit 3 Mandaten in der Flensburger Ratsversammlung vertreten.

Mit unse­rer Poli­tik des demo­kra­ti­schen Sozia­lis­mus ste­hen wir LINKE inner­halb und außer­halb der Par­la­men­te für eine sozia­le, soli­da­ri­sche, gerech­te und fried­li­che Gesell­schaft. Flens­burg ist unse­re Stadt – und DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass sie eine sozia­le Stadt für ALLE wird. Flens­burg ist eine Stadt, die vie­le ein­zig­ar­tig fin­den – nicht nur wir, son­dern auch die vie­len Men­schen, die aus dem Umland zu uns kom­men oder die hier einen ent­spann­ten Urlaub genie­ßen möch­ten. Mit ihren Pro­ble­men ist Flens­burg jedoch lei­der nicht ein­zig­ar­tig. Hier gibt es die glei­chen sozia­len und infra­struk­tu­rel­len Pro­ble­me wie fast über­all in der Bun­des­re­pu­blik oder in Euro­pa: Viel zu vie­le Men­schen sind in Flens­burg von Armut betrof­fen oder bedroht.

Durch­schnitt­lich jede/r Fünf­te, bei den Kin­dern und Jugend­li­chen sind es 25 Pro­zent – und in eini­gen Stadt­tei­len sogar die Hälf­te aller Men­schen. Viel zu vie­le Men­schen arbei­ten im Nied­rig­lohn­be­reich, in Leih­ar­beit oder mit Werk­ver­trä­gen, auch die Alters­ar­mut nimmt zu. Es fehlt uns an bezahl­ba­rem Wohn­raum und an guten Bil­dungs­chan­cen für alle. Es fehlt an einer moder­nen Infra­struk­tur und an einem sozia­len öffent­li­chen Nah­ver­kehr. Wir hal­ten Unge­rech­tig­keit und Gleich­gül­tig­keit nicht län­ger aus – des­we­gen wol­len wir unse­re Stadt posi­tiv verändern:

DIE LINKE möch­te unser Flens­burg zu einer sozia­len Stadt, die die­sen Namen ver­dient, wei­ter­ent­wi­ckeln – und dazu wer­ben wir um Ihre und eure Unter­stüt­zung. Nur mit einer star­ken LINKEN im Flens­bur­ger Rat­haus kön­nen wir noch wir­kungs­vol­ler dafür kämp­fen. Zusam­men kön­nen wir es schaf­fen, Flens­burg dort, wo es am meis­ten Not tut, bes­ser, sozia­ler und lebens­wer­ter für alle zu machen. – Das sind eini­ge unse­rer poli­ti­schen Weg­mar­ken für die­ses Ziel:

  • Armut ver­hin­dern und bekämpfen
  • Gute Löh­ne und Arbeits­be­din­gun­gen für alle Beschäf­tig­ten schaffen
  • Bezahl­ba­ren Wohn­raum schaffen
  • Städ­ti­sches Eigen­tum und kom­mu­na­le Betrie­be erhalten
  • Sozi­al gerech­te, kos­ten­lo­se und moder­ne Bil­dung für alle erreichen
  • Gleich­stel­lung für alle durchsetzen
  • Eine soli­da­ri­sche Gesell­schaft mit Respekt und Akzep­tanz schaffen
  • Natio­na­lis­mus und Frem­den­hass kon­se­quent ablehnen
  • Mobi­li­tät und Teil­ha­be für alle durch bes­se­ren Nah­ver­kehr und ein Sozi­al­ti­cket ermöglichen
  • Eine nach­hal­ti­ge und öko­lo­gi­sche Umwelt‑, Ver­kehrs- und Wirt­schafts­po­li­tik entwickeln

Rats­mit­glie­der

Gabrie­le Rit­ter
Lucas Plewe
Frank Hamann

Kon­takt

Rats­frak­ti­on DIE LINKE
Geschäfts­zim­mer H 44A
Rats­haus­platz 1
24937 Flens­burg
Geschäfts­füh­re­rin: Danie­la Boll­mann
Tele­fon: 0461 / 85 18 73
Tele­fax: 0461 / 85 18 74

Email: fraktiondielinkefl(at)gmx.de

Büro­zei­ten

Mon­tag10:00 bis 14:00 Uhr
Diens­tag10:00 bis 14:00 Uhr
Mitt­woch10:00 bis 14:00 Uhr
Don­ners­tag10:00 bis 14:00 Uhr
Frei­tagGeschlos­sen
Oder nach Vereinbarung.