Day

September 10, 2019

Der Kreis­ver­band Flens­burg der Par­tei DIE LIN­KE hat einen neu­en Kreis­vor­stand gewählt.

Wir freu­en uns, dass ges­tern am 8.9.19 auf einem Kreis­par­tei­tag ein neu­er Vor­stand gewählt wur­de und wir jetzt als Kreis­ver­band in die Zukunft schau­en kön­nen, wenn­gleich wir der vor­an­ge­gan­gen Arbeit an die­ser Stel­le auch dan­ken möch­ten. Viel zulan­ge haben wir uns aber mit ver­gan­ge­nen und alten Kon­flik­ten auf­ge­hal­ten. Luca Grim­min­ger als neu­er Kreis­vor­sit­zen­der erklärt hier­zu „Ich freue mich, dass die Mit­glie­der Dör­te und mir das Ver­trau­en aus­ge­spro­chen haben und uns die Ver­ant­wor­tung für einen Neu­start über­ge­ben haben. Ich gucke mit Hoff­nung in die Zukunft und habe den nöti­gen Respekt vor der Auf­ga­be und mit die­sem bin ich bereit die Bau­stel­len anzu­ge­hen und hof­fe den Erwar­tun­gen gerecht zu wer­den.“ Dör­te Chris­ti­an­sen als neue Kreis­vor­sit­zen­de ergänzt „Wir haben einen sehr jun­gen und trotz­dem erfah­re­nen Vor­stand gewählt. Wor­auf ich beson­ders stolz bin ist, dass wir es geschafft haben einen pari­tä­ti­schen Vor­stand zu beset­zen.“

Wir haben den Anspruch Kon­flik­te abzu­bau­en und aus Frak­ti­on und Kreis­ver­band wie­der eine poli­ti­sche Kraft zu machen, denn aus dem Wil­len zum Neu­an­fang soll auch poli­ti­sche Kraft gewon­nen wer­den. Luca Grim­min­ger erklärt hier­zu „Die letz­ten Mona­te war es sehr scha­de zu sehen, dass es wenig um Inhal­te ging und auch das möch­ten wir ändern. Denn in Flens­burg gibt es viel Poten­zi­al für uns und auch viel anzu­pa­cken. Pro­jek­te wie bezahl­ba­rer Wohn­raum, bei dem man auch wie­der um die Fra­ge einer kom­mu­na­len Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft nicht umher­kommt, gilt es anzu­sto­ßen, aber auch in der Kli­ma- und Umwelt­po­li­tik gilt es den Fin­ger in die Wun­de zuhal­ten, wie es auch gera­de die lin­ke SDS Hoch­schul­grup­pe bei der Begrü­nung der Bus­häus­chen tut.“

Aber auch The­men der Lan­des­po­li­tik bewe­gen den Kreis­ver­band und brau­chen unse­re Auf­merk­sam­keit „Als Kran­ken­schwes­ter und Hono­rardo­zen­tin in einer Alten und Kran­ken­pfle­ge­schu­le sehe ich dass eine Lob­by, ein Sprach­rohr für das Per­so­nal in der Pfle­ge not­wen­dig ist, sehe aber die Zwangs­ver­kam­me­rung nega­tiv. Hier wür­de ich ger­ne mehr Mit­be­stim­mung des Pfle­ge­per­so­nals haben ob sie sich durch die Kam­mer reprä­sen­tiert sehen oder nicht. Kein Mit­glieds­zwang.“, ergänzt Dör­te Chris­ti­an­sen.

Beson­ders freu­en wir uns aber auch auf die Zusam­men­ar­beit mit ande­ren poli­ti­schen, gewerk­schaft­li­chen oder in Bünd­nis­sen orga­ni­sier­ten Partner*innen, um unse­re Stadt gemein­sam vor­an­zu­brin­gen. Wir freu­en uns in den kom­men­den zwei Jah­ren aktiv den Kreis­ver­band zu gestal­ten und LIN­KE Poli­tik in Flens­burg mit unse­ren Mit­glie­dern zu gestal­ten.

Neu­es­te Bei­trä­ge

Bezahl­ba­re Mie­te!
22. Mai 2020
Int. Tag gegen Homo­pho­bie!
17. Mai 2020
Klat­schen zahlt kei­ne Mie­te!
12. Mai 2020
Tag der Befrei­ung – was sonst!
8. Mai 2020
1. Mai
1. Mai 2020

Kate­go­ri­en

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen